Schriftgröße ändern: Artikeltext verkleinern Artikeltext vergößern
Artikel-Infos
   
Reihen- oder Parallelschaltung von LEDs
01.02.2006 von Speedmike


Parallelschaltung von LEDs



Wie man sieht, braucht man hierbei für jede LED einen eigenen Vorwiderstand, da die LED alleine nicht die hohe Rollerspannung von 12-13,8 Volt verträgt, sondern eben nur 2,5 - 3,5 Volt (abhängig von Typ und Farbe).

Die Widerstandsberechnung macht man nach der ohmschen Formel: R = U / I

R: Widerstand (der zu berechnen ist)
U: 12V minus Durchlassspannung der LED (meistens 2,2 Volt oder 3,5 Volt)
I: Stromaufnahme durch die LED (20mA bei den meisten LED´s)

Würde dann ungefähr so ausehen: 12V - 2,2V = 9,8V / 0,02A = 490 Ohm

(Da es aber Widerstände leider nicht in allen Größen gibt nimmt man am Besten dann immer den Widerstand mit dem nächstgrößeren Wert.)

INFO: Diese Variante ist beim KFZ immer vorzuziehen da es auch beim Motorroller keine geregelte Konstantstromquelle gibt denn auch die Batteriespannung schwankt oder erhöht sich laufendem Motor durch den Ladevorgang der Lichtmaschine auf bis zu 14,4 bis 14,8 Volt.


Reihenschaltung von LEDs



Eine Reihenschaltung hat den Vorteil das man nur einen oder auch gar keinen Vorwiderstand braucht wenn die Summe der Diodenspannungen gleich oder größer als die Versorgungs- bzw. Batteriespannung ist.

Die Berechnung der Vorwiderstand´s erfolgt auch wieder nach der ohmschen Formel. Nur muß man hierbei die Durchlass-Spannungen aller LED´s addieren da diese sich die Betriebsspannung hier nun teilen müssen.

Rechenbeispiel (mit Widerstand):
12 V - (4 x 2,5 V) / 0,030 A (30mA) = 66 Ohm

(Hier braucht man also nur einen Vorwiderstand mit 66 Ohm)

Rechenbeispiel (ohne Widerstand):
12 V - (5 x 2,5 V) / 0,030 A (30mA) = -16 Ohm

(Hier ergibt sich eine negative Spannung so das man auf einen Vorwiderstand völlig verzichten kann. Beachten sollte man aber das die Summe aller LED-Spannungen nicht zu groß, also nicht höher wie 13 Volt ist bzw. der negative Widerstand nicht zu hoch ist denn dann leuchten alle LED´s entsprechend dunkler.)


Zur einfachen Berechnung des Widerstand gibt es hier auch einen Vorwiderstandsrechner den man für beide Schaltungsarten verwenden kann.


mfg Mike






Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren


Wertung ø 9,86
7 Stimme(n)

Artikel wurde bisher
31212 mal gelesen.

Diesen Artikel teilen bei: