Schriftgröße ändern: Artikeltext verkleinern Artikeltext vergößern
Artikel-Infos
   
Steelmate Alarmanlage (Beschreibung)
19.02.2007 von Speedmike



image001.jpg



Steel mate Alarmanlage
mit Motorfernstartfunktion



image001.jpg

Schlüsselfunktionen der Anlage :


  • Fernbedienbare Aktivierung / Deaktivierung
  • Motorfernstartfunktion
  • Automatische Wiederaktivierung
  • 2 Handsender mit 100 Meter Reichweite und Alkali Batterie (>1.5 Jahre)
  • Schlüsselrohlinge in jedem der 2 Handsender
  • Störunanfälliges System mit Falschalarmerkennung
  • Anti-Diebstahl und Anti-Hijacking Funktion
  • Lokalisierung des Fahrzeugs im Parkplatz mit Sound und Blinkfunktion
  • Erinnerungsfunktion nach Abschalten der Zündung.
  • Blinkeransteuerung und Warnblinkfunktion
  • Panikalarmfunktion
  • Komplett Microprocessor gesteuert
  • Passt an jeden Typ von Motorrad
  • Einstellbare Sensibilität des Shocksensors

Inhalt des Pakets:


1 x Alarmanlage


1 x Sirene mit Anschlusskabel und Stecker


1 x Universalkabelbaum mit Stecker


2 x Handsender


1 x Englische Einbau- und Bedienungsanleitung


1 x Blatt mit 9 Schaltbildern



image002.jpg


Einbau der Anlage:


Der optimale Platz für die Anlage ist eigentlich unter der Frontverkleidung des Rollers. Diese muss natürlich erstmal demontiert werden. Jetzt sucht man sich einen passenden Platz für die Anlage und klebt diese mit dem bereits angebrachten Klebepad an die Stelle die man ausgewählt hat und mit der Sirene macht man genau dasselbe. Nun nimmt man sich den Kabelbaum der ca. 1,2 mtr. lang ist und aus 8 Kabeln besteht und verbindet diese Kabel per Kabelabzweigverbinder o. Ä. mit den entsprechenden Kabeln des Fahrzeugs. Dafür werden mit der Anlage 8 Schaltbilder für 27 Rollermodelle mitgeliefert. Wenn man nun das Glück hat das sein Rollermodell bei den Plänen mit dabei ist dann sollte der Anschluss kein großes Problem darstellen dam man ja nur die Kabelfarben vergleichen braucht. Ist das Rollermodell nicht dabei ist es vorteilhaft wenn man einen Schaltplan von seinem Roller hat, es geht aber auch ohne.


Die 8 Kabel werden wie folgt verbunden:


- Rotes Kabel mit dem Plus der Batterie oder dauerstromführenden Leitung am Zündschloss.


- Schwarzes Kabel mit der Masse (Rahmen).


- Oranges (oder auch Braunes) Kabel mit einer geschalteten Plusleitung am Zündschloss.


- Rosa und Graues Kabel mit der vorher am Zündschloss getrennten Leitung (ist die einzige Leitung die getrennt werden muss) für die Zündunterbrechung.


- Blaues Kabel mit dem Motorstartkabel welches vom E-Starterknopf zum E-Starter Relais führt.


- 2 Gelben Kabel jeweils mit den Plusleitungen der vorderen Blinker verbinden.


An der Anlage sind noch 2 Kabel angebracht und zwar ein kurzes blaues Kabel für die Einstellung der Sensibilität der Anlage (durch kürzen dieses Kabel senkt man die Empfindlichkeit) und ein kurzes schwarzes Kabel mit einer Schrauböse, das ist die Antenne und die kann man für besseren Empfang an einer Schraube dort im Rahmen befestigen aber auf keinen Fall kürzen oder abschneiden.


Um die Kabel am Zündschloss heraus zu finden nimmt man praktischerweise einen Spannungsprüfer und prüft am Zündschloss nach welche Leitung z. B. Dauerstrom führt wenn die Zündung ausgeschaltet ist. Genauso macht man es um den geschalteten Plus zu finden indem man die Zündung einschaltet und nun prüft welches Kabel erst nach Aktivierung der Zündung Spannung führt. Dieses kann man auch tun um das E-Startkabel für den Fernstart zu finden indem man die Zündung aktiviert und am E-Startknopf nachprüft welches Kabel erst Spannung führt wenn man den Knopf drückt. Hat man diese Kabel gefunden braucht man dort nur die entsprechenden Kabel der Anlage anschließen.


Nachdem alle Kabel an den entsprechenden Rollerkabeln verbunden sind steckt man nun den Stecker des Kabelbaums in die dafür vorgesehen Buchse der Anlage und mit dem der Sirene tut man nun dasselbe. Nun führt man erstmal einen Funktionstest durch indem man die Anlage durch drücken des obersten Knopf der FB scharf stellt. Die Anlage sollte dies nun mit einem Piepton und einmaligen Aufleuchten der Blinker quittieren. Hat das funktioniert deaktiviert man die Anlage wieder durch drücken des mittleren Knopfes der Anlage. Die Anlage quittiert dieses wiederum durch 2 Pieptöne und zweimaliges Aufleuchten der Blinker. Nun ist die Anlage deaktiviert aber sollte das Fahrzeug nicht innerhalb von 30 Sekunden bewegt werden registriert die Anlage dies als Fehldeaktivierung und stellt sich automatisch wieder scharf. Um die Anlage komplett abzuschalten den Knopf drücken und solange halten bis die Anlage 2 Pieptöne von sich gegeben hat und die Blinker 4 Mal aufgeleuchtet haben dann ist die Anlage komplett deaktiviert.


Jetzt stellt man die Zündung per Zündschlüssel ein und versucht noch mal die Anlage zu aktivieren. Sollte sich die Anlage jetzt nicht aktivieren lassen ist somit die Zündunterbrechung korrekt angeschlossen. Nun noch den Fernstart bei ausgeschalteter Zündung ausprobieren indem man den untersten Knopf einmal drückt und jetzt sollten alle vier Blinker aufleuchten und solange diese leuchten den untersten Knopf der FB noch einmal drücken. Nun sollte der E-Starter in Funktion treten um den Motor zu starten. Um den Motor wieder zu stoppen muß man nun einmal den mittleren Knopf der FB drücken.


Hat dies alles zufrieden stellend funktioniert verlegt man die Kabel noch einigermaßen sauber so dass sie nicht kreuz und quer herumbaumeln oder klebt sie per Klebeband an der Rollerinnenverkleidung fest. Nun die Frontverkleidung wieder anbauen und sich freuen das man eine super Alarmanlage hat die einen potentiellen Dieb ganz schön auf den Nerv gehen und hoffentlich von seinem Vorhaben abschrecken wird.


So ich hoffe das hilft etwas bei der Installation dieser Alarmanlage und beantwortet einige Fragen.


Hier findet ihr die von mir in Deutsch übersetzte Version der mitgelieferten englischen Bedienungsanleitung: Deutsche Bedienungsanleitung


Und hier noch mal die 10 Schaltbilder und ein allgemeines Schaltbild aus der Bedienungsanleitung.


Mit freundlichen Grüßen


Speedmike


© Speedmike




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren


Wertung ø 8,34
36 Stimme(n)

Artikel wurde bisher
43524 mal gelesen.

Diesen Artikel teilen bei: